Video - Fulltone Clyde Standard

Hier geht es um alles was mit Amps, Racksystemen, Effekten und Speaker zu tun hat

Moderatoren: Hans Muff, Johnnie, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Video - Fulltone Clyde Standard

Beitrag von Mike »

Yep, es ist endlich da und es klingt genauso wie ich es mir gewpnscht habe.
Habe direkt ein kleines Video gemacht:
http://www.youtube.com/watch?v=kiCcB7iFM8Q
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2363
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Uh, das klingt doch mal gut! Schön weich und ausgeglichen (also für ein Wah). Scheint wirklich gut mit deinem Setup zu harmonieren. Viel Spass damit.

Der Regelweg scheint recht lang. Ist dem so?
Bild
Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike »

Hans Muff hat geschrieben:Uh, das klingt doch mal gut! Schön weich und ausgeglichen (also für ein Wah). Scheint wirklich gut mit deinem Setup zu harmonieren. Viel Spass damit.

Der Regelweg scheint recht lang. Ist dem so?
Vielen Dank Hans!
Ich hatte zunächst das BBE Wah bestellt und clean klang es wirklich toll. Mit OCD ging des dann aber komplett unter und wirkte synthetisch. Das Clyde ist eine andere Liga. Vom ersten Einschalten an war es Sahne! Der Regelweg kommt mir nur undramatisch länger vor, als bei meinem Vox V847a. Ich weiß, in den Foren schreibt das jeder, aber man muss sich mal folgendes überlegen: Im Eifer des Gefechts, beim Gig, wie bedient man da sein Wah? Komm schon, wir als alte Bühnenhasen achten doch da nciht darauf mit dem Fuß in irgendeiner Range zu bleiben. Es sind mal wieder die Wohnzimmer-Rocker die solche Ergüsse von sich geben. Der etwas längere Weg wäre mir so gar nicht aufgefallen. Es ist einfach ein tolles Wah, welches man dann auch gerne spielt. Wirklich inspirierend. Der eingebaute Buffer funktioniert perfekt. Alle meine Fulltone Produkte sind richtige "Glücklichmacher" - ich verstehe den Bash-Talk und die ewige Diskussion über die höheren Preise einfach nicht. Für Leute die viel live und Studio spielen sind es extrem zuverlässige, roadtaugliche Geräte, die mich zumindest im Vergleich mit anderen Herstellerprodukten immer wieder in ihren Bann ziehen, weil sie auch noch toll klingen.
Benutzeravatar
Hans Muff
Moderator
Moderator
Beiträge: 2363
Registriert: 16.05.2007, 17:21
Wohnort: Trier

Beitrag von Hans Muff »

Ich glaub du hast mich falsch verstanden wegen dem Regelweg. Ich mag lange Regelwege!!!

Und was den Preis betrifft so kann ich das nachvollziehen. Wenn es einen wirklich überzeugt, dann darf es auch was kosten. Ich meine, es macht doch keinen Sinn nen Amp und ne Gitarre im Wert von 5.000 € oder mehr zu nutzen und dann ein Pedal von 39,- € davor zu hängen. Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.
Bild
Benutzeravatar
Mike
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 1036
Registriert: 18.05.2007, 13:06
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Beitrag von Mike »

Hans Muff hat geschrieben:Ich glaub du hast mich falsch verstanden wegen dem Regelweg. Ich mag lange Regelwege!!!

Und was den Preis betrifft so kann ich das nachvollziehen. Wenn es einen wirklich überzeugt, dann darf es auch was kosten. Ich meine, es macht doch keinen Sinn nen Amp und ne Gitarre im Wert von 5.000 € oder mehr zu nutzen und dann ein Pedal von 39,- € davor zu hängen. Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.
Habe ich mal wieder zu weit ausgeholt.. ;-)
Nein, ich habe dein Frage als vollkommen neutral verstanden. Alles gut :-)
Antworten