Akute GAS-Verführung

Hier geht es um alles was mit Amps, Racksystemen, Effekten und Speaker zu tun hat

Moderatoren: Hans Muff, Johnnie, Axel

Antworten
Benutzeravatar
Johnnie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1216
Registriert: 08.09.2007, 16:04
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Akute GAS-Verführung

Beitrag von Johnnie »

Ein klassischer Fall von GAS, wahrscheinlich kann hier fast jeder so eine Geschichte erzählen, daher interessiert mich eure Meinung:

Ich bin schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem kleineren Clubverstärker, der auch im leisen Zustand die Endstufe kitzelt und aus einem ordentlichen Clean- einen schönen Crunch-Sound holt. Als sturer Strat-Singlecoil-Spieler liegt mir das einfach.

Jedenfalls hat mir gestern ein befreundeter Gitarrist erklärt, daß er doch eigentlich nur noch Marshall spielt und deshalb seinen Peavey 5150 212er Combo verticken will - die erste Eddie-Serie gewissermaßen. Ich habe ihn jetzt mal mitgenommen und brate ihn seitdem ununterbrochen - tolles Teil! Für mittlere bis große Band-Gigs wäre er perfekt, auf jeden Fall mit viel Power - 2 12er Boxen und hinten geschlossenes Gehäuse machen sich halt bemerkbar! :wink: Das einzige, was mir nicht gefällt ist der Effektweg, der ist dann doch nicht so ganz signaltreu... Auf jeden Fall kann man im "Clean"-Kanal (der ja schon fast nur cruncht) schon viel machen, und der Lead hat tierisch viel Platz nach oben.

Also dann, bei der Suche nach einem kleineren Amp für Club und Studio hilft der 5150 mir auch nicht weiter, aber als lecker Gig-Amp für relativ wenig Geld will ich ihn auch nicht verachten. :wink: Es ist nicht immer einfach, GAS zu haben... :twisted:
Bild
joe web
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 470
Registriert: 16.05.2007, 21:22
Kontaktdaten:

Beitrag von joe web »

der 5150/6505 ist schon ein echt leckerer amp!
bin ja auch immer wieder am überlegen, ob ich mir nicht doch auch noch einen holen soll....
Joe´s Bands: Morbid Sky, Risky Whisky
Antworten