TC Electronics G- Major 2 oderG- Force????

Hier geht es um alles was mit Amps, Racksystemen, Effekten und Speaker zu tun hat

Moderatoren: Hans Muff, Johnnie, Axel

Benutzeravatar
Axel
Administrator
Administrator
Beiträge: 7394
Registriert: 10.05.2007, 19:39
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: TC Electronics G- Major 2 oderG- Force????

Beitrag von Axel »

Eigentlich wollte ich nur wissen ob jemand von euch das GM2 verwendet und vielleicht vorher das GM1 hatte um hier etwas über die evtl. Vorzüge des GM2 schreiben zu können. Nicht mehr und nicht weniger :wink:
Bild
johnistheman

Re: TC Electronics G- Major 2 oderG- Force????

Beitrag von johnistheman »

Also ich habe das GM1 und n Kumpel hat das 2er. Ich finde die Verarbeitungsqualität der FRont beim GM1 auch nich so gut, umso wichtiger deshalb das es fest und sicher im Rack sitzt. Die hinteren Anschlüsse find ich aber gut, Kabel sitzen fest es macht einen soliden Eindruck. Der große Kritikpunkt beim 1er waren ja die Doppeldrehknöpfe, die sind wohl oft kaputt gegangen. Beim 2er gibs nur noch einfache Drehknöpfe, ich denke aber das da das Einstellen noch umständlicher ist als beim 1er. Ich finde es beim 1er schon viel zu kompliziert und nicht praxisnah genug. Ich muss fast jedes mal wieder das Manual rausholen wenn ich was größeres ändern möchte.
Also ich spiel das GM1 im parallelen Loop vom Mesa Roadster und hatte erst große Soundverluste, ich hab dann gemerkt dass gerade das richtige Einstellen der Eingangs- und Ausgangspegel einen sehr großen Einfluss hat, ich bin da aber rein nach Gehör gegangen.
Naja also ich bin momentan noch sehr zufrieden, wobei mein Anspruch wohl geringer ist als der einiger "Soundgourmets" hier (ist nicht böse gemeint). Ich hab für das GM1 bei ebay 200 € gezahlt und für das Geld gibt es mit dem Umfang an Effekten meiner Meinung nach nichts besseres.

Ich finde allgemein ist das hier meckern auf allerhöchstem Niveau. Wenn ich mir alle anderen möglichen Soundeinflüsse anschau, seh ich das GM1 da doch eher von geringerer Bedeutung. Zumindest kann man an anderen Stellen deutlich mehr optimieren und das für weniger Geld.
Antworten